Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken |

logo_lrs

FN anerkannte Fachschule Reiten°°°°°
Landesleistungszentrum Dressur + Springen
Ausbildungsbetrieb

                
 lrs5

dres 0507  sand-springplatz
 alt
 alt
  • FN anerkannte Fachschule Reiten°°°°°
  • Landesleistungszentrum Dressur + Springen
  • Ausbildungsbetrieb
Ausbildungsleiter: Hans-Heinrich Meyer zu Strohen alt
- Bundestrainer Dressur - Junioren / Junge Reiter
- Pferdewirtschaftsmeister -
Melanie Wiebe alt
- Pferdewirtschaftsmeisterin -
Alles unter einem Dach
  • Gästehaus für 36 Gäste: 2-4 Bettzimmer mit Dusche/WC, Küche/Speiseraum, Aufenthaltsraum, Schulungsraum
  • Boxen für 60 Pferde
  • Reithalle 25 m x 65 m
  • Reithalle 20 m x 40 m
  • Außenplätze und Galoppbahn
Leistungen der Schule
  • Ausbildungslehrgänge für Anfänger und Fortgeschrittene mit der Möglichkeit das Deutsche Reitabzeichen zu erwerben.
  • Lehrgänge für Fortgeschrittene bis zur höchsten Klasse
  • Trainer C/B/A-Lehrgänge
  • Ferienlehrgänge für Schülerinnen und Schüler
  • Sonderveranstaltungen mit der Landeskommission Hannover
  • Ausbildung von jungen Dressur- und Springpferden
  • Weiterbildung von älteren und Korrekturpferden in Dressur und Springen
  • Vorbereitung zur Stutenleistungsprüfung
  • Vorbereitung zur Hengstvorauswahl
Schulungsplan
In Theorie und Praxis werden die Lehrgangsteilnehmer nach den klassischen Grundsätzen der Reiterei unterrichtet. Die reiterliche Ausbildung erfolgt grundsätzlich entsprechend dem Ausbildungsstand der Teilnehmer in kleinen Gruppen um eine individuelle Weiterbildung zu gewährleisten. Neben dem praktischen Unterricht wird in den Reitabzeichen- und Trainerlehrgängen größter Wert auf eine umfassende theoretische Unterweisung gelegt. Lehrgangsteilnehmer/innen werden ausbildungsmäßig zu allen Arbeiten herangezogen, die mit der Pferdehaltung und Pferdepflege innerhalb des Stallbetriebes verbunden sind.
Unterbringung und Verpflegung
Die Lehrgangsteilnehmer wohnen in der Schule und werden auch hier verpflegt. Erwachsene werden in einem 2-Bettzimmer, Jugendliche in einem 4-Bettzimmer untergebracht. Handtücher sind mitzubringen! Waschmaschine und Trockner stehen gegen Entgelt zur Verfügung. Die Vollpension beginnt am Anreisetag mit dem Mittagessen und endet am Abreisetag mit dem Frühstück. Die Preise für die Unterbringung und Verpflegung finden Sie in unserer Gebührenliste
Hunde sind auf der Anlage nicht erlaubt.
Mitbringen eigener Pferde
Das Mitbringen eigener Pferde ist möglich. Die Pferde werden unter ihren Besitzern oder von den Bereitern der Schule unter Aufsicht des Ausbildungsleiters ausgebildet. Wenn der Ausbildungsleiter entscheidet, dass ein eigenes Pferd für die Ausbildung des Teilnehmers nicht geeignet ist, wird er auf einem der 20 schuleigenen Lehrpferde ausgebildet.
Für die eigenen Pferde sollen Pferdepass, Stallhalfter, Trense, Sattel mitgebracht werden. Das Pferd muss haftpflichtversichert und frei von ansteckenden Krankheiten sein. Für eine auftretende Erkrankung des Pferdes haftet die Schule nicht.
Anfallende Kosten für Tierarzt, Schmied usw. trägt der Besitzer. Die Kosten der Unterstellung sind der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen.
Ausbildungspferde
Die Ausbildung von jungen sowie von älteren Korrekturpferden wird mit Sachkenntnis durchgeführt. Die Ausbildungspferde werden von den Bereitern der Schule unter Aufsicht des zuständigen Ausbildungsleiters geritten. Die Schule betreut die Pferde auch hinsichtlich Tierarzt, Schmied und Sattler. Die Kosten hierfür werden den Pferdebesitzern von den einzelnen Firmen in Rechnung gestellt. Eine Haftpflichtversicherung muss für die untergestellten Pferde abgeschlossen sein.
alt


Büro: Heidi Koppe
Montag bis Freitag in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Telefon: 0 42 51 - 23 73
Fax: 0 42 51 - 75 12
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
alt
alt
alt